Archiv
Linde: Unterzeichnung für Russland-Auftrag hat nicht stattgefundenDPA-Datum: 2004-07-08 19:29:32

DÜSSELDORF/WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Anlagenbauer und Gasespezialist Linde < LIN.ETR > hat nicht wie ursprünglich geplant einen Großauftrag aus Russland unterzeichnet. Dies sagte ein Sprecher am Donnerstagabend auf Anfrage und bestätigte damit einen Vorabbericht des "Handelsblatt".

DÜSSELDORF/WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Anlagenbauer und Gasespezialist Linde < LIN.ETR > hat nicht wie ursprünglich geplant einen Großauftrag aus Russland unterzeichnet. Dies sagte ein Sprecher am Donnerstagabend auf Anfrage und bestätigte damit einen Vorabbericht des "Handelsblatt".

Zum Volumen des Auftrags wollte der Sprecher keine Angaben machen. Die Zeitung hatte von einem Auftragswert in Höhe von 1,3 Milliarden berichtet. Linde sei zuversichtlich, dass sich die Unterzeichnung lediglich verzögere und nicht gänzlich geplatzt sei, sagte der Sprecher. "Aufgehoben ist nicht aufgehoben".

Unterdessen teilte auch ein Delegationsmitglied der Moskau-Reise von Bundeskanzler Gerhard Schröder am Donnerstagabend mit, dass die Vereinbarung über die Lieferung einer petrochemischen Anlage "im Wert von 1,3 Milliarden Euro" in die Stadt Samara an der Wolga nicht zu Stande gekommen sei.

Nach Angaben des "Handelsblatt" (Freitagausgabe) kam der Abschluss nicht zu Stande, weil der russische Geschäftspartner, ein privater Gasproduzent, auf Druck des staatlich kontrollierten Gazprom-Konzerns < OGZD.SQ1 > < GAZ.FSE > ausgeladen worden war. Die petrochemische Anlage wäre nach diesen Angaben der größte russische Auftrag für die deutsche Industrie seit 1990 gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%