Liquiditätskrise des türkischen Bankensektors
Deutsche Bank: Kein größeres Engagement in der Türkei

rtr FRANKFURT. Die Deutsche Bank ist nach eigenen Angaben nicht in größerem Ausmaß mit Krediten in der Türkei engagiert und ist deshalb nicht von der Liquiditätskrise des türkischen Bankensektors betroffen.

"Wir haben kein größeres Kredit-Engagement in der Türkei", sagte ein Deutsche-Bank-Sprecher am Mittwoch in Frankfurt. Er machte keine näheren Angaben zum Geschäft seines Hauses in der Türkei. Befürchtungen über eine Stabilitätskrise des türkischen Bankensektors hatten die Geldmarktsätze in dem Land stark steigen lassen. Die Notenbank musste daraufhin zusätzliches Zentralbankgeld bereitstellen.

Ein Sprecher der Commerzbank sagte, sein Haus mache grundsätzlich keine Angaben über einzelne Länderrisiken. Der türkische Aktienmarkt hatte nach den Spekulationen über eine Stabilitätskrise des Bankensektors in den vergangenen zwei Tagen mehr als zehn Prozent nachgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%