Liu Wensheng frei
China entlässt Gründer der Oppositions-Partei aus Haft

dpa PEKING. China hat den Gründer der Sozialistischen und Demokratischen Partei Chinas nach über acht Jahren vorzeitig aus der Haft entlassen. Liu Wensheng befinde sich in seiner Heimatstadt Yinchuan in der Autonomen Region Ningxia, berichtete das Hongkonger Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie am Dienstag.

Liu habe sich 1989 als Student der Geschichte an der Demokratiebewegung beteiligt und sei danach drei Jahre von der Polizei gesucht worden. Nach der Gründung der Partei in der Provinz Gansu, sei er im April 1992 wegen "konterrevolutionärem Verhalten" verhaftet und zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Ohne Angabe von Gründen wurde Liu ein Jahr und acht Monate vor Ablauf seiner Strafe entlassen. Das Menschenrechtszentrum spekulierte, dass die im US-Senat anstehende Abstimmung über die Handelsbeziehungen zu China der Grund dafür sei. Amerikanische Gewerkschaften hätten sich vorher für Liu und weitere Dissidenten eingesetzt und dem US-Kongress eine Namensliste überreicht. Drei der Aktivisten auf der Liste seien inzwischen freigelassen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%