Archiv
Liza Marklund: Schwedens Krimi-Heldin und „Der Rote Wolf“

Das weibliche Pendant zu Krimi-Star Henning Mankell, die schwedische Bestseller-Autorin Liza Marklund, schickt ihre Dauerheldin wieder in Lebensgefahr: In Marklunds neuem Krimi „Der Rote Wolf“ zeigt Reporterin Bengtzon erneut ihre kantige Seite. Sie rollt den Anschlag auf einen Militärflughafen Ende der 60er Jahre auf, dessen Täter nie gefasst werden konnten.

dpa HAMBURG. Das weibliche Pendant zu Krimi-Star Henning Mankell, die schwedische Bestseller-Autorin Liza Marklund, schickt ihre Dauerheldin wieder in Lebensgefahr: In Marklunds neuem Krimi "Der Rote Wolf" zeigt Reporterin Bengtzon erneut ihre kantige Seite. Sie rollt den Anschlag auf einen Militärflughafen Ende der 60er Jahre auf, dessen Täter nie gefasst werden konnten.

Ihr Chefredakteur hat allerdings Angst vor Enthüllungen und verwirft das Thema als "abseitig" - bis ein Kollege ermordet wird, der am selben Thema arbeitete. Und ein verdächtiger Terrorist, der nach Jahren wieder in Schweden auftaucht, hat Verbindungen zu einer Prominenten: der Kultusministerin. Marklunds Protagonistin Annika Bengtzon ist ebenso spröde wie Mankells Krimi-Held Wallander, wenngleich weniger verbittert und erheblich origineller, sympathischer und überaus irdisch. Im "Roten Wolf" verfolgt sie eine - abgesehen vom Ende - glaubwürdig konstruierte Story und lässt - auch hier ähnlich wie Mankell - die Krimihandlung zum Abbild der Gesellschaft werden.



Liza Marklund

Der Rote Wolf

Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg

448 S. Euro 22,90

Isbn 3-455-05159-6

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%