Lizenzumsätze im 2. Quartal relativ schwach
GZ-Bank sieht Brokat weiter als Outperformer

rsc DÜSSELDORF. Die GZ-Bank sieht die Aktie des Software-Anbieters Brokat weiter als Outperformer. Das bestätigte Aktien-Analyst Stefan Schießer gegenüber Handelsblatt.com. Schießer sieht die von Brokat geplanten Akquisitionen der nordamerikanischen Softwarehäuser Blaze Software Inc. in Kalifornien und Gemstone Systems Inc. in Oregon besonders unter dem Aspekt der zunehmenden Unternehmensgröße als einen enormen Schritt an: "Wir sehen der Präsenz auf dem US-amerikanischen Kernmarkt positiv entgegen."

Dass die Aktie am Mittwoch stark verlor, bezeichnete Schießer als logische Konsequenz auf die Quartalszahlen. Besonders die Lizenzumsätze seien im 2. Quartal schwächer ausgefallen. Der steigenden Kosten für Mitarbeiterbeteiligungen durch Stock Options hingegen misst der Aktien-Experte keine herausragend hohe Bedeutung zu: "Das Problem stellt sich ja beispielsweise auch bei SAP, natürlich wird der Nettogewinn von Brokat belastet."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%