Lob für Leistung von Salihamidzic
Bayerns Wunschgegner heißt Barcelona

Die ebenso verlockende wie gefährliche Aussicht auf zwei spektakuläre Viertelfinal-Duelle mit Topfavorit Real Madrid oder dem erklärten Wunschgegner FC Barcelona ließ auch Uli Hoeneß die Verärgerung über den lustlosen Fußball-Abend gegen die "Junioren-Auswahl" des FC Nantes rasch vergessen. Doch ganz ungeschoren wollte der Manager die hoch bezahlten Stars des FC Bayern München nicht davon kommen lassen.

dpa MÜNCHEN. Nach dem unrühmlichen 2:1 (0:0)-Sieg zum Abschluss der ungeliebten Champions-League-Zwischenrunde, die eine Zumutung für die zahlende Kundschaft des Weltpokalsiegers war, wetterte Hoeneß: "Das Positivste war heute das Comeback von Hasan Salihamidzic. So, wie der Junge Fußball spielt, macht es Spaß zuzuschauen. Er zeigt, was ein richtiger Profi ist."

Mit "kaiserlicher Ironie" bedachte Franz Beckenbauer das blamable Gebolze vor den 32 000 Zuschauern im Olympiastadion: "Immerhin haben sie sich ab und zu bewegt", lästerte der Vereinspräsident, während der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge nach den Toren von Jens Jeremies (58.) und Claudio Pizarro (87.), mit dem nach dem überraschenden Rückstand durch den Treffer von Hassan Ahamada (54.) wenigstens noch ein positives Resultat heraussprang, anmerkte: "Das Spiel wird nicht in die Geschichtsbücher eingehen."

Geschichte schreiben will der FC Bayern freilich noch in dieser Saison, indem er als erste Mannschaft das Kunststück fertig bringt, den Champions-League-Titel erfolgreich zu verteidigen. "Ich traue der Mannschaft zu, das Unmögliche möglich zu machen", sagte Beckenbauer, wobei er diesen Optimismus nicht aus dem Spiel gegen Nantes speiste.

Das Viertelfinale (2./3. und 9./10. April), das am Freitag am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon ausgelost wird, wird zur Nagelprobe für die Münchner. Zumal sie als Zweiter der Gruppe A gegen einen "absoluten Knaller" (Trainer Ottmar Hitzfeld) wie Real Madrid, Barcelona oder den Gewinner der Leverkusen-Gruppe antreten müssen und den Nachteil haben, zunächst ein Heimspiel zu haben.

Die Mehrheit wünscht sich Barcelona als Gegner, "aber es sind eh nur noch Granaten drin", betonte Salihamidzic, der 119 Tage nach seinem Kreuzbandriss im Knie ein bemerkenswertes Comeback ablieferte und selbstbewusst tönte: "Egal, wer kommt, wir putzen alle weg." Auch Hitzfeld verbreitete Zuversicht: "Wir gehören zu den Favoriten."

Tatsächlich haben sich die Bayern ohne eine Niederlage souverän durch die insgesamt zwölf Spiele der Vor- und Zwischenrunde gequält, zwar ohne Glanz, aber dafür finanziell reich belohnt. 11,56 Mill. Euro hat der Bundesliga-Krösus bereits an Prämien kassiert. Im Falle eines erneuten Titelgewinns könnte der Betrag auf maximal 21,61 Mill. Euro anwachsen. Hinzu kommen mindestens 18 Mill. Euro aus dem so genannten TV-Pool, so dass die Bayern ein Jahr nach der nicht mehr zu überbietenden Rekord-Einnahme von 46,2 Mill. Euro erneut auf Uefa-Zahlungen von bis zu 40 Mill. Euro hoffen dürfen.

Frohlocken ließ die Bayern-Bosse am Dienstagabend ansonsten nur noch die 45-Minuten-Rückkehr von Hasan Salihamidzic. "Uns hat auf den Außenbahnen einer gefehlt, der da für Furore sorgt. Sein Comeback lässt hoffen", jubelte Rummenigge. "Salihamidzic war die treibende Kraft", meinte auch Hitzfeld. Der Bosnier war bester Mann auf dem Platz, holte geschickt einen Foulelfmeter heraus, mit dem Pizarro an Torwart Willy Grondin scheiterte (72.), und er schlug die Flanke zum Siegtreffer des Peruaners. Ein erster Schritt ist gemacht, auch wenn Salihamidzic bemüht war, die Euphorie um seine Person zu dämpfen: "Es war toll, aber wir wollen nicht übertreiben. Nach einigen Wochen wird ein Loch kommen. Es gibt schließlich Gesetze in der Natur."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%