Lob vom Bundestrainer
Kanutin Fischer empfiehlt sich für Athen

Ausnahme-Kanutin Birgit Fischer will es noch einmal wissen. Die siebenfache Olympiasiegerin gewinnt nach ihrem Comeback ihr erstes Rennen.

HB BERLIN. Auch bei den Olympischen Sommerspielen in Athen dürfen die deutschen Fans auf Birgit Fischer hoffen. Die Ausnahme-Kanutin gewann im Rahmen der zweiten internen deutschen Olympia-Selektion in Duisburg das 500-Meter-Rennen der Kajak-Konkurrenz und kann nun wohl für ihre sechsten Spiele planen. In 1:54,539 Minuten verwies sie knapp Carolin Leonhardt (Mannheim/1:54,772) und Katrin Wagner (Potsdam/1:54,932) auf die Plätze.

Es war der erste Sieg der deutschen Rekord-Olympiasiegerin (siebenmal Gold) beim Comeback nach dreijähriger Wettkampfpause. «Wir haben einen Diamanten ohne Wertverlust. Er ist schon geschliffen», freute sich Kanu-Bundestrainer Josef Capousek über seine ehemalige Lebensgefährtin.

Der Coach berief seinen Star bereits vor zwei Wochen nach der ersten Olympia-Ausscheidung an gleicher Stelle in eine siebenköpfige Kernmannschaft, aus der Mitte Juni nach dem Weltcup im tschechischen Racice (18. bis 20. Juni) die wahrscheinlich fünf Olympia-Starterinnen nominiert werden. Fischer muss nun noch bei Weltcup-Einsätzen einen internationalen Leistungsnachweis erbringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%