Archiv
Locken und Stufen sorgen im Herbst für Bewegung

Mit gestuften Haarschnitten und Locken in allen Variationen sind vor allem Frauen nach Einschätzung der bayerischen Friseure im kommenden Herbst und Winter topmodisch gestylt. „Alles wird in diesem Herbst in Bewegung sein.“

dpa NÜRNBERG. Mit gestuften Haarschnitten und Locken in allen Variationen sind vor allem Frauen nach Einschätzung der bayerischen Friseure im kommenden Herbst und Winter topmodisch gestylt. "Alles wird in diesem Herbst in Bewegung sein."

Das betonte Creativdirector Winfried Löwel in Nürnberg bei der Präsentation der neuen Herbst- und Winter-Frisurenmode. Der Marlene-Dietrich-Look erlebe in den kommenden Monaten ein Revival, der trapezförmige Schnitt von hinten nach vorne mit stark betonten Locken solle dem Damenhaarschnitt eine neue Natürlichkeit verleihen. Bei langen Haaren dominierten ebenfalls gestufte Frisuren, erläuterte Löwel.

Kurze Haare zeichnen sich nach seiner Darstellung in diesem Herbst durch eine asymmetrische Form nach Art früherer Punk-Frisuren aus, die hinten lang und oben kurz getragen werden. Farbige Glanzpunkte unterstreichen den Schnitt.

Die Männer zeigen in diesem Herbst deutlich mehr Haar. Durch Stufung des Deckhaares fällt die Frisur natürlich und erscheint optisch voluminöser. Aktuell ist ein wie herausgewachsen wirkender Bob, der dem Trend zu lockeren und natürlichen Frisuren folgt. Blond als Strähnchen seien auch in dieser Saison nicht wegzudenken, informiert Löwel. Aber auch Brauntöne von Nuss bis Kastanie seien im Kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%