Archiv
Lockheed Martin erhöht Gewinnziel für 2004 - Quartalsgewinn steigt

Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin hat nach einem starken dritten Quartal seine Ergebnisprognose für den Gewinn je Aktie (EPS) in diesem Jahr angehoben.

dpa-afx NEW YORK. Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin hat nach einem starken dritten Quartal seine Ergebnisprognose für den Gewinn je Aktie (EPS) in diesem Jahr angehoben.

Bis Jahresende werde ein EPS von 2,65 bis 2,75 Dollar nach zuvor 2,50 bis 2,60 Dollar erwartet. Im kommenden Jahr peile der Konzern ein EPS von 3,00 bis 3,25 Dollar an, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bereits im April hatte Lockheed sich ehrgeizigere Gewinnziele gegeben.

Der Umsatz solle 2004 zwischen 34,4 und 34,8 Mrd. Dollar und im Jahr darauf zwischen 34,5 und 36 Mrd. Dollar liegen. Für das laufende Jahr prognostizieren Analysten ein EPS von 2,68 Dollar und im nächsten Jahr von 3,29 Dollar.

Erwartungen Übertroffen

Im abgeschlossenen dritten Quartal hatte Lockheed einen Gewinn je Aktie von 69 Cent verbucht, nach 48 Cent im Vorjahreszeitraum. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten mit 65 Cent gerechnet. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 8,4 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn stieg von 217 Mill. auf 307 Mill. Dollar.

Wie Lockheed weiter mitteilte, kaufte der Konzern im dritten Quartal 3,6 Mill. eigene Aktien für 190 Mill. Dollar zurück. In den zurückliegenden zwölf Monaten seien damit 9,3 Mill. eigene Anteile für rund 465 Mill. Dollar erworben worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%