Archiv
London will Formel-1-Grand-Prix an die Themse holenDPA-Datum: 2004-07-07 09:51:47

London (dpa) - London soll nach dem Vorbild von Monaco ein Formel-1-Rennen bekommen. Wie die «Times» berichtete, will Ken Livingstone, Bürgermeister der britischen Hauptstadt, innerhalb der kommenden vier Jahre einen Grand Prix im Herzen der Stadt organisieren.

London (dpa) - London soll nach dem Vorbild von Monaco ein Formel-1-Rennen bekommen. Wie die «Times» berichtete, will Ken Livingstone, Bürgermeister der britischen Hauptstadt, innerhalb der kommenden vier Jahre einen Grand Prix im Herzen der Stadt organisieren.

Für das Rennen stünden umgerechnet 30 Millionen Euro bereit, für die Bernie Ecclestone verantwortlich zeichne. Der Buckingham Palast habe außerdem zugestimmt, dass Michael den Hyde Park als Austragungsort nutzen dürfen.

«Wenn Monaco das kann, können wir das auch», sagte Livingstone nach einer Parade von Formel-1-Rennwagen in der Londoner Innenstadt. Zu dem Spektakel kamen mehrere hunderttausend Zuschauer. Käme das Rennen in die britische Hauptstadt, würde dies das Ende für den Grand Prix in Silverstone bedeuten. Nach dem Bericht der «Times» würde Ecclestone dies begrüßen. Nigel Mansell, Formel-1- Champion von 1992, sagte: «Das wäre der größte Grand Prix der Welt.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%