Archiv
Londoner Aktien gehen leichter ins neue Jahr

Etwas leichter haben sich die Aktienkurse am Montag am letzten Handelstag des Jahres in London gezeigt. Der FTSE-100-Index verlor 0,5 % bzw 25,00 Punkte auf 5 217,40 Zähler. Vor allem Bankentitel hätten den Index hinuntergezogen, da sich Investoren Sorgen machten, welchen Einfluss Argentiniens derzeitige finanzielle und politische Situation auf die Institute habe, sagte ein Händler.

vwd LONDON. Abbey National verloren 0,4 % auf 980,00 p. Lloyds TSB fielen um 1,1 % auf 746,00 p. Barclays büßten 0,2 % auf 2 275,00 GBP ein.

Zudem hätten "vage" Zeitungs-Spekulationen über ein Gebot für Alliance & Leicester und die Abspaltung von Halfords im Wert von 400 Mill. GBP von Boots die Kurse in dem ansonsten ruhigen Markt bewegt, sagte Jeremy Batstone von Nat-West Stockbrokers. Einige Marktteilnehmer erwarteten, dass Alliance & Leicester 2002 ein Übernahmeziel werde, wobei Abbey National sehr wahrscheinlich zu den Interessenten gehören dürfte. Zudem habe es am Wochenende Mutmaßungen in der "Times" und der "Daily Mail" gegeben, dass Credit Lyonnais Kaufabsichten habe und ein Gebot abgeben könnte. Alliance & Leicester verteuerten sich um 1,3 % auf 802,00 p.

Trotz einer Empfehlung von Jeremy Batstone büßten Standard Chartered Bank 1,2 % auf 820,00 p ein. Die Titel seien eine gute Investition für 2002, sagte Batstone. Anleger könnten an zwei Fronten gewinnen: Bei einer konjunkturellen Erholung in Asien ebenso wie bei einer Branchenkonsolidierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%