Archiv
Londoner Modewoche beginnt am Sonntag

Die Mode des kommenden Sommers steht im Mittelpunkt der am Sonntag beginnenden Londoner Fashion Week. Fünf Tage lang werden 45 Designer ihre Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2005 auf dem Laufsteg präsentieren.

dpa LONDON. Die Mode des kommenden Sommers steht im Mittelpunkt der am Sonntag beginnenden Londoner Fashion Week. Fünf Tage lang werden 45 Designer ihre Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2005 auf dem Laufsteg präsentieren.

Zu den bekanntesten Namen gehören Paul Smith, Betty Jackson, Jasper Conran und Nicole Farhi. Gerecht werden will London aber auch seinem Ruf als Talentschmiede für junge Designer, die Alexander Mcqueen und Stella Mccartney hervorgebracht hat. Mehrere Nachwuchs-Designer werden ein mit Spannung erwartetes Debüt geben.

Die zwei Mal jährlich stattfindende Fashion Week ist geprägt von einer anhaltenden Debatte über ihren Bedeutungsverlust und die Abwanderungsbewegung etablierter Designer nach Mailand, New York und Paris. Viele Modeschöpfer beklagen die Unterfinanzierung des Events. Dennoch gibt es erfreuliche Entwicklungen. Im Vergleich zu 38 Schauen im Februar werden diesen Herbst deutlich mehr Designer zu sehen sein. Die Sponsorengelder haben sich in den vergangenen sieben Jahren verdreifacht. Julien Macdonald, einer der bekanntesten der auf der Fashion Week vertretenen Designer, ist gegenteiligen Gerüchten zum Trotz mit einer Schau vertreten. Der ehemalige Givenchy-Designer hatte im Februar angedroht, London den Rücken zu kehren.

Fashion Week-Chef Stuart Rose zeigte sich zufrieden: "In dieser Saison erwartet uns eine frische, anspruchsvolle, brillante Fashion Week - so spannend und inspirierend wie London selbst." Die Organisatoren rechnen mit rund 4500 Einkäufern, Journalisten und Fotografen aus aller Welt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%