"Longhorn" soll Position von Microsoft festigen
Microsoft hat Respekt vor Linux

Microsoft-Chef Steve Ballmer sieht auf den weltgrößten Softwarekonzern kurz- und mittelfristig ernste Herausforderungen zukommen. Dazu zählten das freie Betriebssystem Linux und die gesamtwirtschaftliche Lage

Reuters SEATTLE. Microsoft-Chef Steve Ballmer sieht auf den weltgrößten Softwarekonzern kurz- und mittelfristig ernste Herausforderungen zukommen. "Auf lange Sicht sehe ich unsere Wachstumchancen optimistisch", schrieb Ballmer am Mittwoch an die mehr als 50.000 Microsoft-Mitarbeiter in einer internen E-Mail, die der Nachrichtenagentur Reuters vorlag. "Aber wir sehen uns kurz- und mittelfristig mit ernsten Herausforderungen konfrontiert." Dazu zählten das freie Betriebssystem Linux und die gesamtwirtschaftliche Lage. Microsoft-Aktien schlossen an der Technologiebörse Nasdaq am Mittwoch um einen Cent niedriger bei 24,87 Dollar.

"Wenn ich mit Geschäftskunden spreche, gibt es weniger Leidenschaft und Enthusiasmus für Technologie", schrieb Ballmer. Stattdessen werde "mehr für weniger" verlangt. Das alternative Betriebssystem Linux gewinne an Statur und bedrohe weiterhin Microsoft, dessen Betriebssystem Windows fast alle der PCs der Welt steuert. "Nichtkommerzielle Software-Produkte im Allgemeinen und Linux im Besonderen stellen vom Wettbewerb her für uns und unsere gesamte Industrie eine Herausforderung dar, und sie erfordern unsere Konzentration und unsere Aufmerksamkeit."

Mit der in zwei Jahren erwarteten überarbeiteten Version von von Windows mit dem Namen "Longhorn" wolle Microsoft wettbewerbsfähig bleiben, schrieb Ballmer. Er bekräftigte das Ziel der Firma, die Produkte sicherer zu machen und betonte die Notwendigkeit, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%