Archiv
L'Oreal steigert Gewinn stärker als erwartet - Russland und China

Der weltgrößte Kosmetikkonzern L'Oreal SA hat im ersten Halbjahr Dank der Zuwächse in Russland und China seinen Gewinn stärker gesteigert als erwartet. Der Erfolg neu auf den Markt gebrachter Produkte und die schnell voranschreitende Expansion in den Schwellenländern habe den Umsatz angekurbelt und stimme zuversichtlich für das Gesamtjahr, sagte L'Oreal-Vorstandschef Lindsay Owen-Jones am Mittwoch in Paris. Der Konzern sei deshalb optimistisch, seine Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen.

dpa-afx PARIS. Der weltgrößte Kosmetikkonzern L'Oreal SA hat im ersten Halbjahr Dank der Zuwächse in Russland und China seinen Gewinn stärker gesteigert als erwartet. Der Erfolg neu auf den Markt gebrachter Produkte und die schnell voranschreitende Expansion in den Schwellenländern habe den Umsatz angekurbelt und stimme zuversichtlich für das Gesamtjahr, sagte L'Oreal-Vorstandschef Lindsay Owen-Jones am Mittwoch in Paris. Der Konzern sei deshalb optimistisch, seine Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen.

Danach soll der Gewinn vor Steuern zweistellig wachsen. Der flächenbereinigte Umsatz werde ähnlich wie im Vorjahr zulegen, hieß es. In den ersten sechs Monaten wurde ein Plus von 6,4 % erzielt. Im Zuge der Aventis-Übernahme durch den Pharmakonzern Sanofi-Synthelabo werde ein Einmalgewinn in Höhe von rund zwei Mrd. ? in der 2004-Bilanz verbucht werden. L'Oreal war mit 19,5 % an Sanofi beteiligt und hält eigenen Angaben zufolge nun 10,4 % an dem fusionierten Konzern Sanofi-Aventis. Im ersten Halbjahr flossen L'Oreal 233,2 Mill. ? aus der Sanofi-Beteiligung zu.

Analystenschätzungen Übertroffen

Der Gewinn vor Sonderposten erhöhte sich um 6,3 % auf 965,7 Mill. ?. Analysten hatten hier mit maximal 957 Mill. ? gerechnet. Unter dem Strich wies der Konzern einen Überschuss von 960,9 Mill. ? aus und damit 21,8 % mehr als im Vorjahr. Der operative Gewinn stieg bereinigt um Währungseinflüsse um 7,8 % auf 1,118 Mrd. ?. Inklusive dieser Effekte legte der operative Gewinn um 1 % auf 1,140 Mrd. ? zu.

Beim Umsatz verbuchte L'Oreal ein Plus von 3,6 % auf 7,397 Mrd. ?. Dabei erreichte der Kosmetikriese in Russland ein Umsatzplus von 46,3 % und in China von 85,3 %. In Westeuropa wurde nur ein kleines Wachstum von 1,7 % erzielt.

An der Börse legte die im CAC-40-Index geführte Aktie zuletzt um 0,55 % auf 54,95 ? zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%