Archiv
Losglück für deutsche Profis bei US-Open

Dank der günstigsten Auslosung seit längerer Zeit stehen die deutschen Tennis-Profis in der erste Runde der US Open vor lösbaren Aufgaben.

dpa NEW YORK. Dank der günstigsten Auslosung seit längerer Zeit stehen die deutschen Tennis-Profis in der erste Runde der US Open vor lösbaren Aufgaben.

Für das letzte Grand-Slam-Turnier dieses Jahres, das in New York beginnt, bekamen die Olympia- Zweiten Rainer Schüttler und Nicolas Kiefer sowie Alexander Popp Qualifikanten zugelost. Schüttler ist an Nummer elf gesetzt, Kiefer an Nummer 19. Thomas Haas erhielt den Italiener Davide Sanguinetti als ersten Gegner.

Eine reizvolle Aufgabe winkt Florian Mayer. Sollte der Bayreuther den Brasilianer Flavio Saretta bezwingen, könnte der Wimbledon-Viertelfinalist in der zweiten Runde auf Andre Agassi treffen. Seit längerem wird spekuliert, ob der 34-jährige Ehemann von Steffi Graf in Flushing Meadows seine Abschiedsvorstellung gibt. Der ebenfalls für das Hauptfeld qualifizierte Daniel Elsner muss gegen den früheren Australian-Open-Sieger Thomas Johansson aus Schweden antreten.

Daviscup-Teamchef Patrik Kühnen zeigte sich ausgesprochen zufrieden. "Das ist sehr erfreulich, das sind durchweg gute Lose und machbare Aufgaben", kommentierte Kühnen. Wimbledon- und Australian- Open-Sieger Roger Federer aus der Schweiz trifft zunächst auf den ehemaligen French-Open-Gewinner Albert Costa aus Spanien, Titelverteidiger Andy Roddick aus den USA ist Favorit gegen seinen bisher unbekannten Landsmann Scoville Jenkins. Olympiasieger Nicolas Massu aus Chile bekommt es mit dem Argentinier Jose Acasuso zu tun.

Bei den Damen stehen mit Marlene Weingärtner und Anca Barna bisher nur zwei deutsche Spielerinnen im Hauptfeld. Auch das nicht für Olympia berücksichtigte Duo besitzt zum Auftakt Siegchancen. Weingärtner spielt gegen die Spanierin Arantxa Parra Santoja, würde danach aber wohl auf die zuletzt sehr starke Amerikanerin Lindsay Davenport treffen. Anca Barna tritt gegen die junge Französin Tatiana Golovin an. Auf Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Justine Henin-Hardenne aus Belgien wartet in Runde eins eine Qualifikantin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%