Archiv
Lotto-Millionäre wollen nicht erkannt werden

Münster (dpa) - Die Gewinner des mit 13,6 Millionen Euro zweithöchsten Einzelgewinns der deutschen Lottogeschichte wollen um jeden Preis unerkannt bleiben. Es handele sich um vier Tipper aus dem Raum Bielefeld, die sich von einem Anwalt vertreten ließen, sagte der Sprecher der Westdeutschen Lotterie GmbH (WestLotto), Elmar Bamfaste.

Münster (dpa) - Die Gewinner des mit 13,6 Millionen Euro zweithöchsten Einzelgewinns der deutschen Lottogeschichte wollen um jeden Preis unerkannt bleiben. Es handele sich um vier Tipper aus dem Raum Bielefeld, die sich von einem Anwalt vertreten ließen, sagte der Sprecher der Westdeutschen Lotterie GmbH (WestLotto), Elmar Bamfaste.

«Sie scheinen kolossale Angst davor zu haben, dass sie bekannt werden.» Der Anwalt, der im Besitz der Spielquittung sei, habe keine weiteren Angaben gemacht. Er wolle sich wieder melden. Bei der Ziehung am vergangenen Samstag hatte die Tippgemeinschaft die sechs Richtigen 3, 4, 14, 18, 24 und 40 angekreuzt und auch mit der Superzahl 8 richtig gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%