LTU will bis 2004 eine halbe Milliarde DM sparen
Ferienflieger LTU beantragt Landesbürgschaft

Die LTU, Deutschlands zweitgrößter Ferienflieger nach der Condor, hat am Freitag beim Land Nordrhein-Westfalen eine Bürgschaft in dreistelliger Millionenhöhe beantragt.

Reuters DÜSSELDORF. "Wir haben die Unterlagen für einen Antrag auf Bürgschaft zwischen 200 und 300 Mill. DM beim Wirtschaftsministerium eingereicht", sagte LTU-Sprecher Marco Dadomo. Die LTU brauche die Bürgschaft, um den Sanierungsplan umzusetzen, sagte der Sprecher. Bis 2004 will die LTU wegen der Finanzkrise des Mehrheitseigners Swissair rund eine halbe Milliarde Mark sparen. Ein Sprecher des Landeswirtschaftsministeriums bestätigte den Eingang des Antrags. Bereits zu Wochenbeginn habe das Land bei der EU-Kommission in Brüssel sondiert und "gute Signale" erhalten. Solche Bürgschaften müssen grundsätzlich von der EU-Kommission genehmigt werden.

Von den Sparplänen des Reiseveranstalters Thomas Cook sieht sich die LTU nach Angaben des Sprechers nicht betroffen. "Wir machen kein Geschäft mit Thomas Cook". Der Chef der Reisetochter von KarstadtQuelle und Lufthansa hatte wegen Anschläge in den USA seine Umsatzerwartungen drastisch reduziert und neben der Streichung von zehn Prozent der 26 500 Stellen angekündigt, Aufträge an fremde Fluggesellschaften um 30 % zu reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%