Ludger W. Staby ist zum neuen Aufsichtsratsmitglied der Sachsenring Automobiltechnik AG gerichtlich bestellt
Sachsenring-Gremien verstärkt und neu formiert

Die seit Anfang des Jahres konsequent betriebene Fokussierung der Sachsenring Automobiltechnik AG auf ihr Kerngeschäft Automotive bekommt weitere Impulse durch eine Neuformierung des Aufsichtsrates und eine Verstärkung im Vorstand der Gesellschaft mit Wirkung vom 1. November 2000

vwd ZWICKAU. Herr Ludger W. Staby (65), Dipl.-Kfm, ist zum neuen Aufsichtsratsmitglied der Sachsenring Automobiltechnik AG gerichtlich bestellt. Herr Staby übernimmt damit das Mandat von Frau Dr. Erika Emmerich, die im Juli aus dem Aufsichtsrat der SAG ausgeschieden war.

In der gestrigen außerordentlichen Aufsichtsratssitzung wurde Ludger W. Staby zugleich zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Sachsenring Automobiltechnik AG gewählt. Er löst in dieser Position Herrn Helmut Kraus ab, der nach langjähriger, erfolgreicher und intensiver Arbeit im Vorsitz auch künftig die Entwicklung des Unternehmens als Mitglied des Aufsichtsrats begleitet.

Ludger W. Staby wird aufgrund seiner langjährigen Erfahrung u.a. im Konzern der Metallgesellschaft AG, Frankfurt, sowie seiner 15-jährigen Tätigkeit im Vorstand der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Hamburg, (davon neun Jahre als dessen Sprecher), die strategische Entwicklung der Sachsenring Automobiltechnik AG wirkungsvoll unterstützen und begleiten können.

Neuer Vorstand für Finanzen und Controlling

Der Vorstand der Sachsenring Automobiltechnik AG wird um ein weiteres Mitglied verstärkt. Herr Konrad Laurer (52), Dipl.-Kfm., übernimmt die Leitung des Bereiches Finanzen und Controlling, die bislang noch in Personalunion durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Ulf Rittinghaus wahrgenommen wird.

Herrn Ulf Rittinghaus obliegt künftig neben dem Vorstandsvorsitz der Bereich Unternehmensstrategie und Kommunikation. Er kann sich nunmehr noch verstärkter um die Umsetzung der strategischen Unternehmensvision bemühen, um die Sachsenring Automobiltechnik AG zu einem global aufgestellten Automobildienstleister für die Automobilkonzerne zu formieren.

Herr Konrad Laurer, bislang kaufmännischer Geschäftsführer des Geschäftsbereiches Antriebsstrang bei Mannesmann Sachs, kann auf eine langjährige Expertise im Bereich Finanzen und Controlling in der Automobilindustrie aufbauen. Seine Mitwirkung wird somit eine entscheidende und richtungsweisende Erweiterung der Vorstandsarbeit der Sachsenring Automobiltechnik AG darstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%