Luftalarm im irakischen Nachbarstaat: Angeblich neuer Raketenangriff auf Kuwait

Luftalarm im irakischen Nachbarstaat
Angeblich neuer Raketenangriff auf Kuwait

Die Iraker haben am Donnerstagmorgen angeblich erneut eine oder zwei Raketen auf kuwaitisches Territorium abgefeuert. Ein ARD-Reporter berichtete von zwei Raketeneinschlägen am Rand von Kuwait-Stadt.

HB/dpa KUWAIT-STADT/BAGDAD. Bei CNN hieß es, es habe Luftalarm in Kuwait gegeben. Ein kuwaitischer Militärsprecher habe erklärt, eine "Patriot"-Abwehrrakete habe einen irakischen Flugkörper abgeschossen.

Der irakische Gesundheitsminister Omid Midhat Mubarak sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Bagdad, bisher habe es seit Anfang des Krieges 350 Tote und rund 4000 Verwundete gegeben. Die Alliierten zielten ganz bewusst auf zivile Ziele. Die irakischen Behörden seien aber vorbereitet, um die vielen Verwundeten medizinisch zu versorgen. Der Minister bezeichnete die Situation in der südirakischen Stadt Basra als "sehr dramatisch". Da dort die Wasserversorgung durch Bombenangriffe teilweise zerstört sei, drohte die Ausbreitung von Infektionskrankheiten.

Inzwischen bereiten amerikanische Streitkräfte die Eröffnung einer zweiten Front im Norden vor. Rund 1000 Fallschirmspringer landeten in der Nacht nahe einem Flugfeld bei der Stadt Erbil. Dort sollen in den nächsten Tagen Transportflugzeuge landen und weitere Soldaten und gepanzerte Fahrzeuge bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%