Archiv
Lufthansa-Chef greift Kartellamt an

Lufthansa-Vorstandschef Jürgen Weber hat das Verbot der Billigflüge nach Berlin durch das Bundeskartellamt kritisiert und eine Reform der Behörde gefordert.

rtr HAMBURG. "Das Kartellamt sollte darüber wachen, dass der Wettbewerb funktioniert - und nicht ihn verhindern und teure Flugpreise verordnen", sagte Weber der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe).

Am Dienstag hatten die Wettbewerbshüter die Flüge der Lufthansa auf der Strecke Frankfurt-Berlin für 105 ? verboten, während der Konkurrent Germania diese Strecke für 99 ? anbieten darf. Weber sagte dazu, Preise sollten durch den Wettbewerb geregelt werden. "Während die Unternehmen in anderen Staaten die Unterstützung der Kartellbehörden genießen, scheint das deutsche Kartellamt die Schwächung der Wirtschaft im Auge zu haben." Für Nationalstaaterei gebe es aber keinen Platz mehr. "Die Politik sollte sich Gedanken über die zukünftige Rolle des Bundeskartellamtes machen", sagte der Lufthansa-Chef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%