Lufthansa dementiert Pläne für Convertible Bonds
Marktgerüchte drücken Lufthansa-Aktie

Die Aktie der Deutschen Lufthansa verzeichneten am Morgen deutliche Verluste. Das Papier drehte nach Anfangsgewinnen ins Minus und gab bis 11.15 Uhr 4,57 % auf 15,45 Euro nach. Das Börsenbarometer Dax kletterte gleichzeitig um 1,01 % auf 5 147,68 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. "Am Markt macht das Gerücht die Runde, dass die Lufthansa Convertible Bonds auflegen will", sagte ein Frankfurter Händler einer ausländischen Großbank. Wandelschuldverschreibungen, sogenannte Convertible Bonds, können nach ihrer Laufzeit in Aktien umgewandelt werden. Dies drückt Händlern zufolge den Aktienkurs. UBS Warburg soll dem Gerücht zufolge die Convertible Bonds für die Fluggesellschaft auflegen, fügte ein Händler hinzu.

Lufthansa-Sprecherin Christina Ritz dementierte solche Pläne. Das Unternehmen habe zwar Ende August über die Möglichkeit eines Unternehmensbonds nachgedacht, aber solche Pläne nach den Terroranschlägen am 11. September wieder zerschlagen. Momentan plane Lufthansa weder einen Convertible Bond noch eine Unternehmensanleihe aufzulegen, sagte Ritz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%