Archiv
Lufthansa enttäuscht mit sinkendem Durchschnittserlös und Ausblick

Die Deutsche Lufthansa blickt nach einer unerwartet schwachen Ertragsentwicklung im ersten Halbjahr mit Vorsicht in die Zukunft. Für das Gesamtjahr erwarte sie ein operatives Ergebnis von 300 Mill. €, teilte die Fluggesellschaft am Donnerstag in Frankfurt mit. Nach dem ersten Quartal hatte Finanzvorstand Karl-Ludwig Kley noch angekündigt, das Ergebnis werde "mindestens 300 Mill. €" betragen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Lufthansa blickt nach einer unerwartet schwachen Ertragsentwicklung im ersten Halbjahr mit Vorsicht in die Zukunft. Für das Gesamtjahr erwarte sie ein operatives Ergebnis von 300 Mill. ?, teilte die Fluggesellschaft am Donnerstag in Frankfurt mit. Nach dem ersten Quartal hatte Finanzvorstand Karl-Ludwig Kley noch angekündigt, das Ergebnis werde "mindestens 300 Mill. ?" betragen.

Mit Enttäuschung nahm der Finanzmarkt zudem die Entwicklung der Gewinnspanne auf. Die Lufthansa-Aktie verlor in einem behaupteten Markt bis 9.40 Uhr 1,34 % auf 8,84 ? und war damit einer der schwächsten DAX-Werte . Während viele Analysten mit einer stabilen oder steigenden Entwicklung der Rendite gerechnet hatten, sank der der Durchschnittserlös pro verkauften Sitzkilometer um 0,2 %. Im Frachtgeschäft brach die Rendite pro Tonnenkilometer um 8,08 % gegenüber dem Vorjahrszeitraum ein. Nur im Europageschäft gelang der Lufthansa nach langer Durststrecke eine Steigerung der Ertragskraft.

Überschuss Bleibt Hinter Erwartung Zurück

Auch der Überschuss blieb im ersten Halbjahr mit 39 Mill. ? nach einem Fehlbetrag von 392 Mill. ? im Vorjahr hinter der Markterwartung zurück. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit rund 100 Mill. ? gerechnet. Operativ stieg der Gewinn von minus 354 Mill. auf 33 Mill. ?. Zugleich zog der Umsatz in den ersten sechs Monaten um neun Prozent auf 8,254 Mrd. ? an.

Analysten reagierten zumeist enttäuscht auf das vorgelegte Zahlenwerk und kündigten Prognosesenkungen an. "Die Bilanz sieht ziemlich schlecht aus", sagte eine Luftfahrtexpertin. "Sie lag für das erste Halbjahr unter den Erwartungen. Zweitens ist der Ausblick mit 300 für das Gesamtjahr unter allen Schätzungen des Marktes." Die niedrigste Erwartung von allen Analysten liegt bei 336 Mill. ? operativem Gewinn, während die Lufthansa rund 300 Mill. ? erwartet." Zudem sei die Durchschnittsgewinnspanne in allen Regionen außer in Europa eingebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%