Archiv
Lufthansa erholt sich nach Sturzflug am Vortag

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Einbruch um mehr als 9 % am Donnerstag hat sich die Lufthansa-Aktie im frühen Freitagshandel wieder erholt. Bis 10.20 Uhr kletterte die Aktie der Fluggesellschaft um 3 % auf 22,10 Euro. Gleichzeitig verlor der Dax um 1,77 % auf 6.564,71 Punkte.

Mit der Beteiligung an Eurowings wolle Lufthansa ihre Position im deutschen Markt ausbauen, sagte ein Analyst einer norddeutschen Bank. Dabei gelang es ihr, dem Konkurrenten Eurowings eine Beteiligung zu entlocken, da sich der dritte große Wettbewerber in Deutschland, British Airways in Fusionsverhandlungen mit der KLM befand. Ein Sprecher von Eurowings zeigte sich am Donnerstagabend überrascht von dem Scheitern der Gespräche zwischen den Briten und den Holländern. Wäre das Aus für die Fusion einige Tage später gekommen, hätte die Lufthansa ihre Beteiligung nicht bekommen, sagte der Analyst.

Anleger begrüßten den Einstieg bei der Dortmunder Eurowings in Höhe von 24,9 %, sorgten sich allerdings um die Höhe des ungenannten Preises. Die Vereinbarung müsse vom Lufthansa-Aufsichtsrat am 6. Dezember bestätigt werden. Zudem stehe die Genehmigung durch die Wettbewerbshüter noch aus./fn/he/sk

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%