Lufthansa führt Gewinnerliste an
Dax überschreitet 5100 Punkte

Hoffnungen auf eine konjunkturelle Erholung haben am Montag Händlern zufolge die deutschen Aktienwerte fester in den Handel starten lassen. In der vergangenen Woche hatte der wichtigste deutsche Aktienindex rund drei Prozent an Wert gewonnen.

rtr/ddp-vwd/dpa FRANKFURT. Die Liste der Kursgewinner führte die Aktie der Deutschen Lufthansa an. Das Papier kletterte um 3,9 % auf 16,14 ?. Am Markt werde spekuliert, dass sich die Fluggesellschaft mit der Gewerkschaft ver.di geeinigt habe, begründeten Händler den Kursgewinn. Eine Pressesprecherin der Lufthansa erklärte jedoch, es gebe noch keine Einigung. Am Wochenende waren die Verhandlungen mit ver.di über einen Lohnverzicht des Boden- und Kabinenpersonals ohne Ergebnis abgebrochen.

Unter Druck stand die Aktie der Deutschen Post. Der Titel verbilligte sich um 0,8 % auf 15,90 ?. "Der Vorstandsvorsitzende Klaus Zumwinkel hat in einem Zeitungsinterview eine versteckte Gewinnwarnung abgegeben", sagte ein Händler einer großen ausländischen Bank. Der Konzernchef habe daraufhin gewiesen, dass die Terroranschlägen vom 11. September in New York und die Folgen auch das Geschäft des Gelben Riesens berührten.

Die Aktie des Konsumgüter- und Chemiekonzerns Henkel büßte zum Handelsbeginn ebenfalls ein und verlor 0,05 Prozent auf 66,17 Euro. Das US-Investmenthaus Goldman Sachs hat Händlern zufolge seine Gewinnschätzungen für den Konzern nach unten revidiert.

Thyssen-Krupp verbuchte dagegen Zuwächse. Die Aktien verteuerten sich um 1,4 Prozent auf 15,59 Euro. Händler führten den Anstieg auf Presseberichte über ein mögliches Scheitern der Stahl-Fusion von Usinor, Arbed und Aceralia zurück.

Zu den Verlierern zählte die Aktie der im MDax notierten WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG. Das Papier verlor in den ersten Handelsminuten 0,83 Prozent auf 13,15 Euro. Das Unternehmen hatte am Morgen Zahlen für die ersten neun Monate vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%