Lufthansa gefragt
Dax steigt zeitweise über 3000-Punkte-Marke

Steigende Aktiennotierungen bei der Lufthansa und Tui haben den Deutschen Aktienindex (Dax) am Montag über die wichtige 3000-Punkte-Marke gehievt. Verhaltene Vorgaben von den US-Börsen ließen den in der Spitze knapp zweiprozentigen Dax-Anstieg aber weitgehend zusammenschmelzen.

Reuters FRANKFURT/M. Deutschlands wichtigster Börsen-Index ging mit einem Kursplus von 0,91 Prozent auf 3013 Punkte aus dem Handel. In der Vorwoche hatte der Dax bereits fünf Prozent gewonnen. Aktienstrategen warnten indes vor übertriebener Euphorie an den Börsen. Auch nach dem Ende der Kampfhandlungen im Irak bleibe das Szenario einer längerfristigen konjunkturellen Stagnation mit weiteren Gewinnenttäuschungen der Unternehmen intakt, schrieben etwa die HSBC-Strategen Volker Borghoff und Georg Elsaesser in einer Marktstudie. Sie senkten ihre Dax-Schätzung zum Jahresende auf 2600 von zuvor 2800 Punkten.

Im Mittelpunkt des Handels standen am Montag die Aktien der Lufthansa, die um rund fünf Prozent auf 9,95 Euro zulegten. Händler sagten, an den Finanzmärkten gehe die Angst zurück, dass die Lungenkrankheit SARS in Asien zu einem massiven und dauerhaften Geschäftseinbruch führen werde. Analysten ergänzten, die Verkehrzahlen des niederländischen Lufthansa-Konkurrenten KLM seien nicht so schlecht wie befürchtet ausgefallen. Tui-Titel setzen derweil ihren jüngsten Höhenflug fort und stiegen um mehr als fünf Prozent auf 15,25 Euro. Einige Marktteilnehmer verwiesen auf Hoffnungen, Europas größter Touristikkonzern könne demnächst durch die neue Billigmarke "Discount Travel" zusätzliche Reisen verkaufen.

Größter Gewinner im Dax waren zu Handelsschluss die Papiere des Finanzdienstleisters MLP, die um mehr als zehn Prozent auf 11,25 Euro zulegten. Offenbar spekulierten einige Anleger über einen Verbleib der abstiegsgefährdeten MLP im Dax. Am Mittwoch legt die Deutsche Börse die Aprilstatistik vor, auf deren Grundlage Mitte Mai mögliche Änderungen in der Zusammensetzung des Dax entschieden werden.

Leicht zulegen konnten auch die Aktien des Pharmakonzerns Altana und des Konsumgüterproduzenten Henkel. Sie verteuerten sich um rund ein beziehungsweise fast zwei Prozent. Beide Unternehmen werden voraussichtlich am Dienstag Quartalszahlen veröffentlichen.

In Frankfurt schloss der Nebenwerte-Index MDax 0,75 Prozent im Plus bei 3256 Punkten. Der Technologie-Index TecDax erhöhte sich um 2,6 Prozent auf 408 Zähler.

In den USA fiel der Dow-Jones-Index für die Standardwerte bis zum Handelsschluss in Frankfurt um 0,51 Prozent, während die Technologiebörse Nasdaq um 0,36 Prozent anzog.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%