Archiv
Lufthansa kooperiert mit Air China

Bereits zu Beginn des Winterflugplanes werden beide Unternehmen Flüge unter gemeinsamer Nummer anbieten .

adx FRANKFURT/M. Die Deutsche Lufthansa und Air China bieten mit Beginn des Winterflugplans ihre Flüge zwischen Frankfurt und Peking sowie Frankfurt und Shanghai unter einer gemeinsamen Flugnummer an. Ein entsprechendes Code-Share-Abkommen unterzeichneten die beiden Unternehmen am Montag in Peking, teilte die Lufthansa am gleichen Tag in Frankfurt am Main mit. In einem weiteren Schritt sollen gemeinsam innerchinesische Routen von Shanghai und Peking aus für Lufthansa-Passagiere erschlossen werden, sagte der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Jürgen Weber. Der Winterflugplan tritt am 29. Oktober in Kraft.

Mit dem Abkommen erhöht sich das Angebot beider Fluggesellschaften für Verbindungen zwischen Frankfurt und China nach Lufthansa-Angaben erheblich. Die 13 Lufthansa-Flüge pro Woche nach Peking (7) und Shanghai (6) erhalten Air China Flugnummern. Umgekehrt gelten für die 9 wöchentlichen Air-China-Flüge in die Mainmetropole Lufthansa-Nummern. Miles&More-Kunden können auf allen internationalen Air-China-Flügen Meilen sammeln, Vielflieger von Air China im gesamten Lufthansa-Netz.

Lufthansa und Air China arbeiten seit mehr als zehn Jahren zusammen. 1989 gründeten die Fluggesellschaften das Joint Venture AMECO, das Service-Leistungen in der Flugzeugwartung anbietet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%