Archiv
Lufthansa-Piloten stimmen Tarifkompromiss zu

Die Piloten der Lufthansa haben am Freitag den Schlichterspruch des früheren Außenministers Hans-Dietrich Genscher angenommen und damit den Tarifstreit mit der Fluggesellschaft beigelegt.

rtr NEU-ISENBURG. Knapp 86 % der bei der Vereinigung Cockpit (VC) organisierten Piloten hätten in der dreiwöchigen Urabstimmung dem Tarifkompromiss zugestimmt, sagte der Vorsitzende der VC-Tarifkommission, Michael Tarp, in Neu-Isenburg. Die Piloten erhalten damit noch in diesem Jahr Einkommenserhöhungen von 12 % sowie eine Einmalzahlung in Höhe von zwei Monatsgehältern, was sich insgesamt auf knapp 30 % addiert. Die Piloten hatten ihre Forderungen mit Hilfe eines Streiks durchgesetzt, der den Lufthansa-Flugverkehr im Mai mehrfach weitgehend lahm legte.

Das Ergebnis sei ein überwältigender Vertrauensbeweis für die Arbeit der Tarifkommission und bedeute, dass eine breite Mehrheit der Piloten das Tarifergebnis mittrage, sagte Tarp. Er sei mit dem Ausgang der Abstimmung sehr zufrieden. Für eine Annahme des Schlichterspruchs war die Zustimmung von mindestens 50 % der rund 4200 bei der VC organisierten Lufthansa-Piloten nötig. Die Fluggesellschaft beziffert die Kosten für die Gehaltserhöhung auf 230 Mill. DM.

Im kommenden Jahr werden die Piloten dem Schlichterspruch zufolge eine strukturelle Anpassung von plus 2,8 % sowie eine Erhöhung entsprechend der durchschnittlichen Tarifabschlüsse in Westdeutschland erhalten, die den Angaben zufolge in der Regel mit etwa 2,5 bis drei Prozent veranschlagt wird und auch für 2003 gelten soll. Darüber hinaus kann 2002 und 2003 eine leistungsbezogene Variable gezahlt werden. Der Abschluss gilt auch für die Tochtergesellschaften Condor, Lufthansa Cargo und Condor Berlin.

Ursprünglich hatte die VC 35 % mehr Gehalt und eine Gewinnbeteiligung gefordert. Sie begründete dies damit, dass die Piloten vor rund zehn Jahren zur Sanierung des damals angeschlagenen Konzerns Einkommenseinbußen zugestimmt hätten, die nach wie vor nicht aufgeholt seien. Zudem schnitten die Lufthansa-Piloten im internationalen Vergleich schlechter ab als die Kollegen der Konkurrenz-Gesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%