Archiv
Lufthansa schließt Einstieg bei Deutscher Flugsicherung nicht aus

Die deutsche Lufthansa schließt bei der geplanten Privatisierung der deutschen Flugsicherung eine Beteiligung an dem Luftfahrtdienstleister nicht aus. "Es ist nicht zwangsläufig notwendig, aber vorstellbar", sagte Vorstandchef Wolfgang Mayrhuber am Mittwoch in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutsche Lufthansa schließt bei der geplanten Privatisierung der deutschen Flugsicherung eine Beteiligung an dem Luftfahrtdienstleister nicht aus. "Es ist nicht zwangsläufig notwendig, aber vorstellbar", sagte Vorstandchef Wolfgang Mayrhuber am Mittwoch in Frankfurt. Wichtig sei, dass das staatliche Monopol nicht von einem privaten abgelöst werde. Folge die Privatisierung dem britischem Vorbild, könnten die Fluggesellschaften über einen Beteiligung Einfluss auf das Geschäft nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%