Archiv
Lufthansa vereinbart mit T-Online gemeinsame Buchungsplattform

hz HB FRANKFURT. Die Deutsche Lufthansa forciert weiter den elektronischen Handel. Einen Tag nach der Gründung einer Internet-Einkaufsbörse gemeinsam mit zwölf weiteren Fluggesellschaften vereinbarte die deutsche Airline mit der Telekom-Tochter T-Online den Aufbau einer gemeinsamen Buchungsplattform im Internet für Fluggäste.

Linienflüge könnten dann vom Portal von T-Online aus gebucht werden. Die Plattform soll zudem Serviceleistungen der Lufthansa anbieten, etwa Spezialangebote oder aktuelle Abflug- und Ankunftszeiten der Fluglinie. Das Angebot soll bis Ende des Jahres nach und nach erweitert werden und auch Produkte anderer Anbieter, etwa Hotels und Autovermieter, umfassen. Bereits im Mai hatte die Lufthansa mit zehn weiteren europäischen Fluggesellschaften eine Internet-Reiseagentur gegründet, sich aber damals die Möglichkeit offengehalten, auch ein eigenes Online-Reisebüro zu gründen.

Die Federführung des neuen Online-Vertriebskanals soll die Lufthansa E GmbH-Commerce übernehmen, in deren Händen die LH-Internetvertriebsaktivitäten liegen. Die Lufthansa hält den virtuellen Flugschalter für eines der wichtigsten Instrumente, um neue Vertriebskanäle zu erschließen. T-Online verspricht sich höhere Umsätze durch das E-Commerce-Angebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%