Lufthansas Caterer legt zu
LSG Sky Chefs macht sich fit für Börsengang

hz/HB FRANKFURT/M. Mit neuer Unternehmensstruktur und einer Kapitalerhöhung will der weltweit führende Airline-Caterer LSG Sky Chefs, Kriftel, sich in diesem Jahr fit für den sich abzeichnenden Börsengang machen. Lufthansa-Chef Jürgen Weber hatte vor wenigen Tagen einen Börsengang der Tochtergesellschaft frühestens für Ende 2002 in Aussicht gestellt.

Nach der vorzeitigen Übernahme der restlichen Anteile am US-Partner Onex Food Services Inc, Arlington, will der neue LSG-Vorstandschef Hanns R. Rech die Organisation jetzt neu strukturieren und ein internationales Managementteam zusammenstellen. "Die größte Herausforderung ist es, ein Managementteam zu bilden, dem man den Börsengang auch zutraut", sagte Rech auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt.

Im laufenden Jahr peilt der größte Flugcaterer der Welt - mit einem Umsatzplus von rund 15 % sein 13. Rekordjahr in Folge an. Im vergangenen Jahr steigerte der LSG-Konzern mit über 41 000 Mitarbeitern den Gruppenumsatz um 14 % auf 2,1 Mrd. Euro. Einschließlich aller Minderheitsbeteiligungen legten die Erlöse sogar um 24 % auf 3,7 Mrd. Euro zu. Das Ergebnis vor Steuern kletterte in der Gruppe im Jahr 2000 um 15,8 % auf 63 Mill. Euro.

Mit einem Marktanteil von über 30 % liegt LSG damit deutlich vor der Nummer zwei der Branche, der zum angeschlagenen Schweizer Luftfahrtkonzern SAir Group gehörende Gate-Gourmet-Gruppe. Diese erreicht nach der Übernahme des Branchendritten Dobbs aus den USA 22 % Marktanteil.

Rech wies zugleich Spekulationen zurück, Lufthansa könnte an einem Teilerwerb des Branchenzweiten interessiert sein. Entsprechende Berichte waren in der Schweizer Presse aufgetaucht. "Wir haben uns damit nicht im Detail beschäftigt", versicherte Rech.

Zum 1. Juni wird die LSG ihre seit 1993 schrittweise aufgebaute Beteiligung an der Muttergesellschaft Onex Food Services des Catering-Dienstleisters Sky Chefs auf 100 % aufstocken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%