Lustlose Woche
Dax verliert nach frühen Gewinnen leicht

Die deutschen Standardwerte konnten ihre frühen Gewinne bei lustlosem Handel nicht verteidigen. Zu den klaren Verlieren gehörten Adidas-Salomon, die über 5 % einbüßten.

dpa FRANKFURT/MAIN. Bei lustlosem Handel haben die deutschen Standardwerte am Freitag ihre frühen Gewinne nicht verteidigen können. Der Deutsche Aktienindex Dax verlor bis zum Abend 1,1 % auf 6 628 Zähler. Deutliche Einbußen musste unterdessen der Neue Markt hinnehmen. Der Nemax 50 lag am frühen Abend mit über 2 % im Minus bei 2 609 Punkten. Der Nebenwerteindex MDax behauptete sich bei 4 805 Zählern.

Auch die wichtigsten europäischen Börsen in London und Paris litten unter dem Mangel an echten Impulsen. Der EuroStoxx 50 gab um 1,0 % auf 4 663 Zähler nach.

Zu den klaren Verlieren im Dax gehörten Adidas-Salomon , die als Abstiegskandidat aus dem Dax gelten. Die Aktie büßte knapp über 5 % auf 71,85 Euro ein. Unter Druck standen auch die Papiere des Pharma-Spezialisten Schering . Nachdem das Investmenthaus Goldman Sachs die Aktien der Berliner herab gestuft hatte, häuften sich die Verkaufsorders. Die Aktie verlor 2,78 % auf 55,99 Euro.

Der Rentenmarkt präsentierte sich auf Vortagesniveau. Der Richtung weisende Bund-Future lag nahezu unverändert bei 109,00 Punkten. Auch der Rentenindex REX lag kaum verändert bei 112,77 Punkten. Die Bundesbank hatte die Umlaufrendite am Mittag bei 4,74 % (Donnerstag 4,75) festgestellt.

Der Euro war zum Wochenschluss etwas billiger. Am frühen Abend kostete die Gemeinschaftswährung 0,9351 $. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 0,9407 (Donnerstag: 0,9406) $ festgesetzt. Der $ kostete damit 2,0791 (Donnerstag: 2,0793) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%