Luxusautosparte PAG wird umstrukturiert
Mazda-Chef Fields wird Nachfolger von Reitzle

Der bisherige Chef des japanischen Autobauers Mazda, Mark Fields, wird nach Angaben des Mutterkonzerns Ford die Leitung der Luxusauto-Sparte von Ford übernehmen.

Reuters TOKIO/NEW YORK. Fields folge dem bisherigen Ford-Manager Wolfgang Reitzle, der ab Januar 2003 neuer Vorstandschef des Industriegase- und Gabelstaplerherstellers Linde werde, teilte Ford am Freitag in Tokio mit.

Einen Nachfolger für Fields gab der weltweit zweitgrößte Autobauer Ford, der 30 Prozent der Mazda-Anteile hält, nicht bekannt. Branchenkenner gingen davon aus, dass Lewis Booth das Amt als Mazda-Chef übernehmen könnte, nachdem er am Freitag zum Vizepräsidenten ernannt worden war. Booth ist seit Februar bei Mazda und war zuvor der Asien-, Pazifik- und Afrika-Chef bei Ford.

Gleichzeitig gab Ford am Freitag eine Umstrukturierung seiner Luxusauto-Sparte Premier Automotive Group bekannt. Demnach sollen die Marken Lincoln und Mercury zu der nordamerikanischen Verbraucher-Sparte überwechseln. Während Volvo, Aston Martin, Jaguar und Land Rover weiterhin in der Luxus-Sparte von Ford verbleiben sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%