Archiv
'LVZ': Post-Tochter DHL verlegt Drehkreuz von Brüssel nach Leipzig

Die Paket- und Frachttochter der Deutschen Post , DHL, wird nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" ihr Europa- Drehkreuz von Brüssel nach Leipzig verlegen.

dpa-afx LEIPZIG. Die Paket- und Frachttochter der Deutschen Post , DHL, wird nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" ihr Europa- Drehkreuz von Brüssel nach Leipzig verlegen. Dazu sollen in der sächsischen Metropole 250 Mill. Euro investiert und direkt und indirekt bis zu 3 000 Arbeitsplätze geschaffen werden, berichtet die "LVZ" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf "gesicherte Informationen". Offiziell werde die Entscheidung noch in dieser Woche bekannt gegeben. Bei der Post war am Mittwochabend niemand mehr für eine Stellungnahme erreichbar.

Mit dieser Entscheidung wären im Konflikt mit der belgischen Regierung um einen Ausbau des bisherigen Knotens in Brüssel mit zusätzlich 1 400 Arbeitsplätzen dort bereits die Würfel gefallen. Auch der französische Frachtflughafen Vatry, bislang noch als Alternative zu Brüssel und Leipzig im Gespräch, sei aus dem Rennen, schreibt die Zeitung.

AUF Flughafen Brüssel Wohl Stellenabbau

Die belgische Regierung wollte einen Ausbau des Brüsseler DHL-Knotens davon abhängig machen, dass DHL leisere Flugzeuge als die derzeit eingesetzten MD elf nutzt. Dies ist jedoch nach Darstellung von DHL mangels Alternativen auf absehbare Zeit nicht möglich. Die Gespräche darüber sind nach Angaben der "LVZ" nun gescheitert. Die belgische Regierung werfe der Post-Tochter vor, ihre Bedingungen für den Ausbau des Standortes immer weiter in die Höhe geschraubt zu haben.

In Brüssel wird der Abbau von 2000 der 3 000 Arbeitsplätze am Flughafen Zaventem befürchtet. Deswegen hatten in der Nacht zum Mittwoch etwa 500 Beschäftigte aus Protest gegen die Verlagerungspläne der DHL ihre Arbeit niedergelegt.

Streit UM Fluglärm

Für Belgiens Ministerpräsident Guy Verhofstadt, der kürzlich 200 000 neue Arbeitsplätze in den nächsten vier Jahren versprochen hat, wäre dies eine empfindliche Niederlage. Über den Fluglärm in der Umgebung des Brüsseler Airports wird jedoch so erbittert gestritten, dass die Regierung die Beschwerden nicht ignorieren kann. Finanzminister Didier Reynders sagte: "Wenn ich abwägen muss zwischen den Interessen des Unternehmens und dem Schutz der Anwohner, hat letzterer Vorrang."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%