Made in Chemnitz
Drei-Zylinder-Benzinmotor für den neuen Polo

Der auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) vielbeachtete Drei-Zylinder-Benzinmotor für den neuen VW Polo kommt aus Chemnitz.

ddp CHEMNITZ. Im Motorenwerk der Volkswagen Sachsen GmbH werden die Aggregate montiert und mechanisch bearbeitet, erklärte ein Unternehmenssprecher am Rande der IAA. Damit verfüge das rund 800 Mitarbeiter zählende Motorenwerk über "ein völlig neues und zukunftsträchtiges Standbein".

Bei dem Motor handelt es sich nach Konzernangaben um eine Neuentwicklung. Er erreicht eine Leistung von 40 kW (55 PS), wobei eine Ausgleichwelle dafür sorgen soll, dass der von Haus aus "unrund" laufende Drei-Zylinder "kultiviert wie ein Vier-Zylinder an den Start geht", erklärten die Motorenexperten von VW.

In die Erweiterung des Werkes für die neue Motorenlinie werden nach Unternehmensangaben rund 158 Mill. DM investiert. Dies ist die Hauptinvestition von VW Sachsen in diesem Jahr. Die Markteinführung des Drei-Zylinder-Motors ist für Mitte November geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%