Männer sollen in der Mode mutiger werden.
Baldessarinis Plädoyer für weiße Socken

Weiße Socken zu einem schwarzen Anzug - für viele eine Horrorvision. Nach Ansicht des Star-Designers Werner Baldessarini ist dies jedoch durchaus tragbar.

HB HAMBURG. "Man sagt immer, weiße Socken seien das Furchtbarste, was es gibt. So ein Quatsch!", sagte der 59-Jährige. "Wenn Männer im Sommer einen schwarzen Leinenanzug tragen und dazu weiße Socken, das schaut super aus." Natürlich sollten dabei nicht die Modelle mit den bunten Streifen aus dem Sportgeschäft gewählt werden.

Baldessarini, der jahrelang als Kreativdirektor und Vorstandsvorsitzender die Geschicke von Hugo Boss bestimmte und sich nun ausschließlich um die Luxusmarke kümmert, die seinen Namen trägt, spricht sich für den "kleinen Bruch" in der Kleidung des Mannes aus. "Ich bin immer mit T-Shirt unter dem Anzug in die Sitzungen gegangen. Einige haben mich zwar schief angeschaut, aber ich sage immer, lieber ein schönes T-Shirt als eine mittelmäßige Krawatte."

Den aktuellen Farbrausch in der Männermode sieht der Österreicher positiv. "In einer tristen Stimmung, wie sie zurzeit in Deutschland vorherrscht, suchen die Leute nach optimistischer Kleidung." Es komme allerdings auf die Wahl der richtigen Farbe an. "Wenn Männer aus einer gewissen Hilflosigkeit heraus zum falschen Ton greifen, dann wird es tragisch. Dann sollen sie lieber beim grauen Anzug bleiben."

Dass in den Geschäften zunehmend weniger Fachkräfte stehen, die den Mann beraten könnten, ist für Baldessarini durchaus problematisch. Er nimmt aber auch sich und seine Kollegen in die Pflicht. "Wir Designer müssen versuchen, in der Bildsprache der Kataloge und Werbung dem Kunden einen typgerechten Trend zu vermitteln."

Als leuchtendes Beispiel für Geschmack durchmischt mit Mut sieht Baldessarini Showmaster Thomas Gottschalk. "Er bewegt sich so selbstverständlich in seiner Kleidung, dass er überzeugend rüberkommt. Wenn ich das anziehen würde, würden alle denken, jetzt kommt der Zirkusdirektor." Thomas Gottschalk und Sohn Roman posieren zusammen mit anderen Prominenten wie Opernstar José Carreras oder Schauspieler Heiner Lauterbach für den

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%