Mätthäus schaut in die Röhre
Real ist schon durch

Die "Königlichen" am Ziel, die "Millionarios" aus London kurz davor, die Römer am Ende: Als erster Club hat Real Madrid schon nach vier Gruppenspielen das Champions-League-Achtelfinale erreicht.

HB HAMBURG. "Wir lassen uns eben nicht aufhalten", tönte Mittelfeldstar David Beckham nach dem 0:0 in Belgrad, bei dem Lothar Matthäus' Partizan dem Favoriten in einem knüppelharten Spiel trotzte. Dank einer beeindruckenden Leistung siegte der durch den russischen Öl-Milliardär Roman Abramowitsch für 360 Mill. ? erworbene FC Chelsea glatt 4:0 bei Lazio Rom. Für das "Schlusslicht" der Gruppe G ist der Verbleib in der lukrativen Königsklasse nun in weiter Ferne.

"Real im Achtelfinale, aber kaputt. Partizan war wie eine Bande, die Jagd auf Beckham machte. Die Serben teilten Fußtritte aus, oder sie stellten sich so unbeholfen an, dass sie jeder Slapstick-Komödie zur Ehre gereicht hätten", fasste "Marca" Partizans harte Gangart zusammen. Roberto Carlos (Verdacht auf Muskelfaserriss) fiel ihr zum Opfer, während Torwart Casillas (As: "Der Heilige Iker rettet Real") Garant des Teilerfolges war. Matthäus hat trotz des 1:0 des FC Porto (7 Punkte) über Olympique Marseille (3) das Weiterkommen für Partizan (2) in der Gruppe F noch im Visier: "Falls wir noch zwei Mal siegen und Porto verliert, können wir noch Gruppenzweiter werden."

Dass Geld doch Tore schießt, stellte Chelsea London eindrucksvoll unter Beweis. Von den für insgesamt 158 Mill. ? eingekauften Top-Akteuren beteiligten sich Hernan Crespo (Ablöse: 24,3) und Damien Duff (24,6) an der Trefferjagd. Eidur Gudjohnsen und Frank Lampard gaben Lazio den Rest. "Es ist das befriedigendste Resultat, seit ich hier bin", stellte Coach Claudio Ranieri fest. Für die "gedemütigten Römer" (Il Messaggero) hagelte es hingegen heftige Kritik: "Crespo versenkt Lazio. Chelsea überrollt die Römer", titelte "Corriere della Sera". Und das italienische Fernsehen befand trefflich: "Lazio begeht Harakiri." Denn nach dem 1:0 des Rivalen Besiktas Istanbul (6) über Sparta Prag ist Rom (beide 4) sogar an das Tabellenende abgerutscht.

Seite 1:

Real ist schon durch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%