Magazin-Bericht
Rekord bei Zwangsversteigerungen von Immobilien erwartet

Im Jahr 2001 kommen vermutlich mehr Häuser unter den Hammer als jemals zuvor.

dpa HAMBURG. Das Jahr 2001 entwickelt sich nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" zum Rekordjahr für Immobilien- Zwangsversteigerungen. Wie das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine Analyse der Ratinger Argetra GmbH schreibt, seien bereits im ersten Halbjahr rund 40 000 Häuser, Wohnungen und Grundstücke zwangsweise unter den Hammer gekommen. Dies entspreche einem Plus von fast 40 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit 15,4 Mrd. DM habe sich das Gesamtvolumen seit 1996 fast verdoppelt. Der Durchschnittswert der Immobilien sei um gut zehn Prozent auf 411  50 DM gesunken, heißt es in dem.

Besonders stark nahmen dem Bericht zufolge die Versteigerungen in der ehmaligen Bundeshauptstadt Bonn zu. So habe sich dort die Zahl der Objekte im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 129 % auf 208 erhöht. Die meisten Immobilien seien in Leipzig mit 944 (plus 87 %) und Dresden mit 922 (plus 116 %) unter den Hammer gekommen. Dagegen habe die Zahl der Versteigerungstermine in Frankfurt (minus 37 %) und Hamburg (minus 26 %) stark abgenommen, heiß es in der Analyse der Argetra, die bundesweit Zwangsversteigerungen erfasst.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%