Archiv
Mahle erhofft sich breiteres Kundenspektrum

Mahle wird größter Einzelaktionär bei japanischem Autozulieferer

dpa STUTTGART. Die Stuttgarter Automobilzulieferer Mahle hat 33,3 % an der japanischen Filterfirma Tennex Corporation übernommen.

Mit dem Erwerb des größten Einzelaktienpakets baue man das Filtergeschäft deutlich aus, erklärte die Mahle GmbH (Stuttgart) am Dienstag. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Mahle ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Kolben und Motorkomponenten (Umsatz 4,7 Mrd. DM).

Tennex, bislang im Mehrheitsbesitz des japanischen Autobauers Nissan, kam im vergangenen Jahr mit 2000 Mitarbeitern auf einen Umsatz von rund 450 Mill. Euro (880,1 Mill. DM). Nissan wird weiterhin Minderheitsgesellschafter bleiben. Mahle hofft durch die Verbindung des französischen Autobauers Renault zu Nissan auf eine Erweiterung des Kundenspektrums.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%