Mainz 05 und Eintracht Trier
Aufstiegsanwärter patzen zu Hause

Die Aufstiegshoffnungen von Mainz 05 und Eintracht Trier haben einen argen Dämpfer erlitten. Beide Teams verloren am Freitag ihre Heimspiele in der 2. Fußball-Bundesliga und büßten wertvollen Boden ein. Das 05-Team hatte mit 1:3 gegen die SpVgg. Greuther Fürth das Nachsehen, Neuling Trier unterlag dem abstiegsbedrohten SSV Reutlingen 1:2.

HB/dpa HANNOVER. Damit bleiben der 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt und der SC Freiburg auf den Aufstiegsrängen. Im dritten Spiel trennten sich LR Ahlen und der MSV Duisburg 0:0.

Das 17. Saisontor von Andrej Woronin, der in der 22. Minute einen Foulelfmeter verwandelte, reichte Mainz 05 nicht zum angestrebten Heimsieg. Sascha Rösler (26.) glich nur wenig später mit seinem zehnten Treffer aus, und in der zweiten Hälfte machte Olivier Caillas (74./80.) mit zwei Toren den Fürther Überraschungssieg perfekt. Mainz 05 konnte die hohen Erwartungen erneut nicht erfüllen. Das Team von Trainer Jürgen Klopp ist seit drei Partien sieglos und befindet sich in einer Krise.

In Trier hatten mehr als 6000 Eintracht-Fans vom Sprung auf einen Aufstiegsplatz geträumt. Nach der dritten Heim-Niederlage war die Ernüchterung groß. Antun Labak (34.) machte die Reutlinger Führung durch Jan Hoffmann (6.) zwar wett, doch der zweite SSV-Treffer von Nico Frommer (37.) entschied noch in der ersten Halbzeit das Spiel.

Die Reutlinger verschafften sich durch ihren vierten Auswärtssieg Luft im Abstiegskampf und überholten LR Ahlen in der Tabelle. Die Westfalen mussten mit einem enttäuschenden Unentschieden gegen den MSV Duisburg zufrieden sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%