Archiv
MAN steigert Ergebnis im 2. Quartal - Über Prognosen

Der Maschinenbauer und Nutzfahrzeughersteller MAN beschleunigt auf seinem Erholungskurs das Tempo. Getragen vom Lkw-Boom in Westeuropa und Restrukturierungserfolgen hat der Konzern in seinem zweiten Quartal das Ergebnis deutlich gesteigert. Auch das Auftragspolster nahm weiter zu. Für das Gesamtjahr konkretisierten die Münchener am Donnerstag ihre Prognosen.

dpa-afx MÜNCHEN. Der Maschinenbauer und Nutzfahrzeughersteller MAN beschleunigt auf seinem Erholungskurs das Tempo. Getragen vom Lkw-Boom in Westeuropa und Restrukturierungserfolgen hat der Konzern in seinem zweiten Quartal das Ergebnis deutlich gesteigert. Auch das Auftragspolster nahm weiter zu. Für das Gesamtjahr konkretisierten die Münchener am Donnerstag ihre Prognosen.

MAN verdiente im zweiten Quartal vor Zinsen und Steuern (Ebit) 143 Mill. ?. Im Vorjahresquartal hatte der Konzern noch ein bereinigtes Ebit in Höhe von 104 Mill. ? erwirtschaftet. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten, die durschnittlich mit 134 Mill. ? gerechnet hatten. Vor Steuern standen 106 Mill. ? in der Bilanz nach 63 Mill. ? im Vorjahr. Die Experten hatten im Durchschnitt mit einem Vorsteuerergebnis bei 94 Mill. ? gerechnet.

Der Konzern gibt als Vergleichsgrößen die um den Ende letzten Jahres veräußerten Anteil an der SMS bereinigten Zahlen an. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern damit, sein Vorsteuerergebnis mit konjunkturellem Rückenwind um mehr als 50 % auf mindestens 400 Mill. ? (Vj: 261 Mio) erhöhen zu können. Der Auftragseingang soll über 10% wachsen (Vj; 13,7 Mrd Euro), beim Umsatz wird ein prozentual etwas geringeres Plus erwartet.

Auf der Hauptversammlung im Juni hatte Konzernchef Rudolf Rupprecht bereits angedeutet, dass er dank der Auftragsbelebung inzwischen auch etwas optimistischer für das Umsatzwachstum sei. Zuvor hatte er ein Wachstum von 6 % in diesem Jahr angepeilt.

Im ersten Halbjahr kletterte das Ebit von 116 auf 220 Mill. ?. Vor Steuern verdiente der Konzern 143 Mill. nach 32 im Vorjahr. Der Auftragsbestand summierte sich bis Ende Juni auf 8,473 Mrd. ?. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es noch 7,844 Mrd. ? gewesen. Von Januar bis Juni setzte MAN 6,808 Mrd. ? (Vj: 6,002 Mrd Euro) um. Im zweiten Quartal kletterte der Umsatz von 3,274 auf 3,853 Mrd. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%