Managergehälter
Kommentar: Absahner und Neider

Schlagzeilen wie "Fette Abfindungen trotz magerer Leistung" oder "Sahnehäubchen auf dicke Gehälter" sind noch in bester Erinnerung. Seit Jahren reißt die Kritik an den Vergütungen der Konzernlenker nicht ab - und die aktuelle Affäre um Millionenabfindungen ehemaliger Mannesmann-Manager lässt die Zornesader der Aktionäre erneut anschwellen. Allzu oft mussten Anteilseigner beobachten, dass der Aktienkurs und die Ergebnisse von Unternehmen sanken, die Einkünfte der Vorstände jedoch stiegen.

Ein gerütteltes Maß an Schuld für viele Urteile und auch Vorurteile trägt die mangelnde Transparenz: Welcher Vorstand erhält was und wieso und auf welche Weise? Fragen, die der neue Corporate-Governance-Kodex eigentlich klären könnte, die er klären müsste. Aber: Er macht es nicht. Zu seinem zwingenden Teil gehört nur, die gesamten Bezüge einer Vorstandsriege darzustellen. Bei der Individualisierung - also den Einkommen pro Vorstandsmitglied - setzt der Kodex bislang auf freiwillige Angaben.

Betrüblich ist auch, dass die Spitzenmanager Gewinne aus aktienbasierten Vergütungszusagen gar nicht offen legen müssen. Häufig argumentieren die Unternehmen, dass detailliertere und vor allem auf Personen bezogene Angaben nicht mehr Erkenntnisse brächten, sondern nur noch mehr Neid wecken würden. Dem kann man nur entgegenhalten: Sicherlich wird es dem einen oder anderen Tränen in die Augen treiben, wenn er weiß, was ein einzelnes Vorstandsmitglied inklusive aller Sonderleistungen kassiert.

Wichtiger ist aber: Mehr Licht im Dunkel der Management-Entlohnung bedeutet auch ein ordentliches Stück mehr Transparenz in den Bilanzen und damit mehr Vertrauen in die Jahresabschlüsse. Auf der Strecke bleiben könnten damit zudem - neben den Neidern - auch die Absahner unter den Top-Managern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%