Manfred Feilmeier, 62, ist Vorstandsvorsitzender der FJH AG in München: Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Feilmeier ...

Manfred Feilmeier, 62, ist Vorstandsvorsitzender der FJH AG in München
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Feilmeier ...

... wenn nach einer anonymen Anzeige der Aktienkurs einbricht?*

Als das Gerücht von der anonymen Anzeige gegen uns aufkam, hielt ich es erst für einen schlechten Scherz. Dann erfuhr ich, dass es leider stimmte. Ich habe FJH in den letzten 23 Jahren zusammen mit meinem Partner Michael Junker aufgebaut und die Vorwürfe in der Anzeige waren für uns abwegig. Mir fielen gleich ähnliche Fälle aus der Vergangenheit ein. Da war der Kurs einiger Unternehmen gezielt mit zweifelhaften Studien und Gerüchten manipuliert worden. Jetzt hatte es also FJH getroffen.

Die nächsten Schritte und die einzuschlagende Strategie waren für mich klar: Wir beauftragten eine Wirtschaftskanzlei und dem Staatsanwalt signalisierten wir unsere Kooperationsbereitschaft. Und wir gaben ein unabhängiges Gutachten in Auftrag, in dem unsere Bilanzierung von einer großen Wirtschaftprüfungsgesellschaft, die bisher noch nicht für uns gearbeitet hatte, unter die Lupe genommen wurde. Dies fiel aus, wie wir es erwartet hatten: Unsere Bilanzierung war auch aus Sicht der Gutachter einwandfrei. Der Staatsanwalt stellte dann nach einigen Wochen seine Ermittlungen ein und das Ganze war nach sechs Wochen vorbei. Wir wissen nicht, wer uns mit dieser anonymen Anzeige so übel mitgespielt hat. Schließlich hat derjenige nicht nur den guten Ruf des Unternehmens gefährdet, sondern auch unseren Aktionären sehr geschadet. Der Aktienkurs von FJH litt erheblich und hat sich bis heute noch nicht ganz erholt.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

*Als eine anonyme Anzeige wegen angeblicher Bilanzfälschung gegen die FJH AG bei der Münchner Staatsanwaltschaft einging, brach der Kurs des Software- und Beratungshauses zeitweise um 30 Prozent ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%