Mangelnde Impulse
Hongkong-Börse schließt leichter

Leichter nach impulsarmem Handel hat die Börse in Hongkong am Montag geschlossen. Der Hang-Seng-Index rutschte ein halbes Prozent.

vwd/ rtr HONGKONG. Vor dem Auslaufen der Mai-Futures in dieser Woche und angesichts der am Montag geschlossenen US-Börsen habe es an richtungweisenden Faktoren gefehlt, hieß es aus Hongkong. Der Hang-Seng-Index verlor 0,5 Prozent oder 62 Punkte auf 11.565. Umgesetzt wurden Aktien im Wert von 6,25 (Freitag 7,54) Mrd HKD. Händler erwarteten allerdings, dass viele Anleger, die gegenwärtig an den Seitenlinien verharrten, bei tieferen Kursen wieder in den Markt einsteigen werden. Der Hang-Seng-Index verlor 0,53 Prozent auf 11.564,73 Zähler.

Als Belastung erwiesen sich die Titel des grössten chinesischen Mobilfunkanbieters China Mobile. Der Wert ermässigte sich um rund ein Prozent auf 25,60 HK-Dollar. Händler verwiesen dabei auf die Ankündigung des Finanzdienstleisters China Everbright Ltd vom Freitag, seine verbliebenen 50 Millionen China Mobile-Aktien eventuell verkaufen zu wollen. Zudem sei der Wert von Befürchtungen belastet worden, die chinesische Regierung könnte ein Verschärfung der Standards zum Schutz vor elektrischer Strahlung beschliessen.

Unter Druck standen auch die Anteilsscheine des führenden chinesischen PC Legend Holdings, -Herstellers die 1,5 Prozent auf 3,35 HK-Dollar nachgaben. Börsianer erklärten, der Markt sei über das Verfehlen des Verkaufziels im Geschäftsjahr 2001/02 enttäuscht. HSBC Holdings verloren 0,5 Prozent auf 95,50 HK-Dollar. Die Titel wurden belastet von der Furcht, dass die mangelnde Zahlungsmoral von Kreditnehmern die Gewinne drücken könnten.

Für etwas Aufhellung sorgten dagegen die Titel grössten chinesischen Ölproduzenten CNOOC, die 2,4 Prozent auf 10,70 HK-Dollar anzogen. Gesucht waren auch die Aktien des Mischkonzerns CITIC Pacific, die 1,7 Prozent auf 18,10 HK-Dollar gewannen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%