Manila-Projekt färbt Bilanz rot
Fraport macht Verlust wegen Abschreibungen

Der größte deutsche Flughafenkonzern Fraport hat 2002 wegen seines stockenden Terminalprojekts auf den Philippinen Verluste geschrieben. Nach Steuern steht ein Fehlbetrag von 120 Millionen Euro in den Büchern nach 101 Millionen Euro Überschuss im Jahr zuvor, wie die Betreiberin des Frankfurter Flughafens am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

HB/dpa FRANKFURT/M. Eine Ergebnisprognose für das laufende Jahr sei derzeit nicht möglich. Nach einem guten Start sei das Geschäft bereits spürbar vom Irak-Krieg beeinträchtigt.

Das seit Monaten in politischen Querelen steckende Projekt eines Passagierterminals in Manila schreibt Fraport im Jahresabschluss mit 293 Millionen Euro komplett ab. Damit drohten daraus dieses Jahr keine weiteren Risiken, sagte Vorstands-Chef Wilhelm Bender. Fraport werde seine Ansprüche weiter rechtlich geltend machen. "Die Abschreibung bedeutet nicht, dass wir auf einen Cent verzichten."

Die Sonderbelastung des Manila-Projekts drückt das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) nach vorläufigen Zahlen auf 242 Millionen Euro (Vorjahr: 507,2 Millionen Euro). Ohne diesen einmaligen Effekt sei der in Aussicht gestellte Wert von mindestens 500 Millionen Euro aber erreicht worden. Da auch nach Auflösung von Kapitalrücklagen kein Bilanzgewinn erzielt werde, soll für 2002 keine Dividende gezahlt werden. Im Vorjahr hatten die Aktionäre 0,40 Euro je Aktie bekommen. Der Konzernumsatz 2002 stieg auf 1,8 Milliarden Euro nach 1,58 Milliarden Euro zuvor. Die endgültigen Zahlen sollen am 29. April vorgelegt werden.

Am Hauptstandort, dem größten deutschen Flughafen in Frankfurt, will Fraport in diesem Jahr erstmals mehr als 50 Millionen Passagiere zählen. Im Jahr 2002 lag die Passagierzahl mit 48,5 Millionen nur 0,2 Prozent unter Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%