Archiv
Mann betrinkt sich und verschläft Überfall

In Österreich hat die Polizei einen Mann festgenommen, der einen geplanten Banküberfall verschlafen hatte.

rtr WIEN. Der verhinderte Räuber sei in der Nähe einer Bank in Graz schlafend im Auto entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Auf dem Beifahrersitz hätten eine Maske mit Sehschlitzen, eine Pistole und eine leere Flasche Schnaps gelegen. Der 33-Jährige habe sich vor dem Überfall Mut antrinken wollen, vermutet die Polizei.

Ein Passant hatte die Polizei auf die Spur des Verdächtigen gebracht. Ihm war aufgefallen, dass an Vorder- und Rückseite des Autos verschiedene Kennzeichen angebracht waren. Von den Polizisten wurde der Betrunkene im Schlaf überrascht. Beim Verhör habe er zugegeben, dass er einen Überfall geplant hätte, teilte die Polizei mit. Weil ihm die Vorbereitung dazu nachgewiesen werden könne, komme der Mann wegen versuchten Raubes vor Gericht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%