Mann droht nun Abschiebung
Kinder mit Sprengstoffattrappe auf Demo

Ein Palästinenser ist zu fünf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er seine Kinder auf einer Demonstration in Berlin als Selbstmordattentäter verkleidet hat. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten sah es am Montag als erwiesen an, dass der 33-Jährige Straftaten gebilligt habe. Mit der Ausstattung seiner sechsjährigen Tochter und zweier Söhne mit Dynamit-Sprengstoffgürteln aus Pappe habe er ohne Zweifel die Selbstmordattentate im Nahen Osten gegen Israelis gebilligt, urteilte das Gericht. Das Billigen von Völkermord sei ihm jedoch nicht nachzuweisen. Der geschiedene Mann muss zudem 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

HB/dpa BERLIN. Der Asylbewerber aus dem Libanon, der seit zwei Jahren in Berlin lebt, hatte zuvor in einer schriftlichen Erklärung eingeräumt, seiner Tochter und seinen zehn und zwölf Jahre alten Söhnen die Attrappen umgebunden zu haben. Er habe damit auf der Demonstration am 13. April in Berlin zum Ausdruck bringen wollen, dass das Palästina-Problem gelöst werden müsse. "Ich bedauere sehr, dass ich mich so missverständlich verhalten habe", sagte der 33-Jährige, der sich selbst der Polizei gestellt hatte. Er habe niemanden in seinen Gefühlen verletzen wollen. Der Fall war durch ein Foto publik geworden und hatte zu heftigen Protesten geführt.

Es sei in dem Verfahren nicht auf die völkerrechtliche Situation in den palästinensischen Gebieten angekommen, hieß es im Urteil. Berücksichtigt worden seien aber die schwierigen Lebensumstände in der Heimat des gelernten Schmiedes. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten gefordert, die Verteidigung Freispruch. Unklar war am Montag, ob Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt werden. Wenn die Entscheidung des Gerichts rechtskräftig ist, droht dem Mann die Ausweisung aus Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%