Archiv
Mannesmann verkauft Infostrada an Enel

Für 11 Mrd. Euro übernimmt der italienische Stromkonzern Enel den Telefon-Festnetzanbieter Infostrada. Laut Vodafone und Enel soll Infostrada anschließend in das mit France Telekom geführte Gemeinschaftsunternehmen Wind eingebracht werden.

rtr DÜSSELDORF. Der Vodafone-Mannesmann-Konzern hat für 11 Mrd. Euro den Telefon-Festnetzanbieter Infostrada an den italienischen Stromkonzern Enel verkauft. Zusätzlich zum Kaufpreis werde Enel auch die bei Infostrada vorhandenen Schulden in Höhe von 1,1 Mrd. Euro übernehmen, teilte Mannesmann am Mittwoch mit. Der Kaufpreis werde zu 5,5 Mrd. Euro in bar bezahlt, 2,5 Mrd.Euro durch Anleihen mit einer Laufzeit von einem Jahr und 3 Mrd. Euro durch börsennotierte Anleihen mit einer Laufzeit von drei Jahren, präzisierte Mannesmann die Mitteilungen von Vodafone und Enel. Die Anleihen würden von Enel garantiert, hieß es weiter. Der Kaufpreis könne sich aufgrund einer Kopplung an einen Aktienindex über einen Zeitraum von neun Monaten um bis zu 0,6 Mrd. Euro erhöhen oder verringern. Vodafone und Enel hatten am Morgen darüber hinaus mitgeteilt, dass Infostrada anschließend in das mit France Telekom geführte Gemeinschaftsunternehmen Wind eingebracht werden solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%