Archiv
Marchfirst verliert wieder an Boden

Nachdem die Aktie von MarchFirst am Montag schon ein Fünftel seines Wertes einbüßen musste, verliert das Papier am Dienstag noch einmal 35 Prozent an Wert.

Der Kurssturz folgt der Meldung des Internet-Beratungsunternehmens, es benötige mindestens 50 Millionen Dollar an zusätzlichen Mitteln, um seinen Geschäftsbetrieb bis Ende 2000 Aufrecht halten zu können. Anfang 2001 benötigt das Unternehmen weitere 50 Millionen Dollar, um seine Bankschulden zu refinanzieren. Derzeit diskutiert das Unternehmen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten und Geldquellen. Diese Nachricht reiht sich in die Serie von negativen Meldungen ein. Vergangene Woche hat MarchFirst angekündigt, dass 1000 Arbeitsplätze, das entspricht ungefähr 10 Prozent seiner Belegschaft, abgebaut werden sollen. Dies geschehe im Zuge eines 100 Millionen-Dollar Sparprogramms. Außerdem verschob MarchFirst die Meldung seiner Drittquartalszahlen um 15 Tage auf den 28. November. Das Investmenthaus Morgan Stanley reagiert auf diese Meldungen mit einer Abstufung. Das neue Rating lautet nun "neutral", nach der bisherigen Einstufung als "Market Outperform".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%