Archiv
Marilyn Manson auf Schmerzensgeld verklagt

Dem US-Rockstar Marilyn Manson wird vorgeworfen, für den Tod einer jungen Frau verantwortlich zu sein.

wiwo/ap LOS ANGELES. Jennifer Syme kam im April 2001 ums Leben, als sie nach einer Party in Mansons Haus mit ihrem Wagen drei parkende Autos gerammt hatte. Ihre Mutter verklagte den Schockrocker nun auf Schmerzensgeld. Manson, der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt, habe fahrlässig gehandelt, als er die 29-Jährige nicht auf ihre Fahruntüchtigkeit hingewiesen habe, heißt es in der Klageschrift. Er habe ihr Drogen gegeben und sie dann zu Hause absetzen lassen. Manson wies die Beschuldigung zurück. Die Frau sei sicher mit einem Fahrer nach Hause geschickt worden, erklärte er. Er wisse nicht, wieso sie später wieder in ihr Auto gestiegen sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%