Archiv
Marionnaud gesteht Bilanzfehler ein - 79 Millionen Euro Verlust im 1. Halbjahr

Der größte europäische Kosmetikhändler Marionnaud hat seine Ertragsrechnung korrigiert und weist für das erste Halbjahr 2004 einen Verlust von 79 Mill. Euro aus. Mit Ablauf der von der Finanzaufsicht gesetzten Frist legte ein neues Buchhalterteam am Freitagabend die Zahlen vor.

dpa-afx PARIS. Der größte europäische Kosmetikhändler Marionnaud hat seine Ertragsrechnung korrigiert und weist für das erste Halbjahr 2004 einen Verlust von 79 Mill. Euro aus. Mit Ablauf der von der Finanzaufsicht gesetzten Frist legte ein neues Buchhalterteam am Freitagabend die Zahlen vor. Die Korrektur der Angaben von 2002 und 2003 machte eine Abschreibung von 93 Mill. Euro nötig. "Alle Konten sind bereinigt" und "weißer als weiß", sagte der 73-jährige Konzernpräsident Marcel Frydman dem "Figaro" (Samstagausgabe). Korrigiert wurden der Wert der Läger im Ausland, die Kosten der Treuekarten, die Höhe der Lieferantenrabatte und die Beteiligungen der Lieferanten an Werbeausgaben.

Marionnaud hatte allein in den vergangenen fünf Jahren 1 160 Läden in Europa übernommen oder eröffnet und betreibt jetzt 1 300 Geschäfte. Frydman sagte, es werde nur die Schließung von zehn bis 20 Läden in Frankreich und einigen im Ausland erwogen. Der Halbjahres-Umsatz stieg den neuen Angaben zufolge von 498 Mill. auf 515,3 Mill. Euro. Das Betriebsergebnis war mit 1,2 Mill. Euro negativ nach plus 23,6 Mill. ein Jahr zuvor. Die Verluste machten eine Korrektur des Eigenkapitals um 5,35 Mill. Euro nötig. Die Aktie war am 10. Dezember für eine Woche vom Handel ausgesetzt worden. Sie kostete zuletzt 21,79 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%